Moderner Sessel ROUND
StoffMetallgrau

moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
moderner Sessel
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Zum Produktvergleich hinzufügen
 

Eigenschaften

Stilrichtung
modern
Sitzmaterial
Stoff
Material des Rahmens
Metall
Verfügbare Farbe
grau, braun, weiß, schwarz, grün, orange
Designer
von Gio Ponti
Art des Gestells
mit 4 Beinen
Material des Gestells
Gestell aus verchromtem Stahl
Armlehnen
ohne Armlehnen
Motiv
einfarbig
Gesamthöhe

80 cm (31 in)

Gesamtbreite

61 cm (24 in)

Gesamttiefe

72 cm (28 in)

Sitzhöhe

41 cm (16 in)

Beschreibung

Der ikonische Sessel Round D.154.5, Design Gio Ponti, Es weist völlig neuartige, sehr moderne, “räumliche” Formen auf. Die frühen 50er Jahre markieren einen Wendepunkt in Gio Pontis Möbelprojekten, hin zu sehr innovativen Lösungen in Verbindung mit Funktionalität und essentieller Formgebung. Es gibt mehrere Aspekte, die Ponti zu diesem neuartigen Design bewegen. Das Ende des Zweiten Weltkriegs, mit dem Wunsch, eine moderne Welt voller Neuheiten einzuleiten und wieder aufzubauen und sich so von der Vergangenheit zu distanzieren; die Verfügbarkeit innovativer Materialien, die es ermöglicht, Objekte zu konzipieren, die vorher nicht realisierbar waren; Der Name des Projekts, Round D.154.5, leitet sich von der abgerundeten Form der Sitzfläche und der Rückenlehne ab im Stil einer “Handseife”. Ponti verwendet avantgardistische Materialien und Technologien für die Konstruktion, wie z.B. Vipla (ein Lederimitat aus Kunststoff) für den Bezug, gebogenes Pressholz, um die Rückenlehne und den Sitz miteinander zu verbinden, und Metallfüße mit einer leicht zu montierenden rutschfesten Spitze. Round D.154.5 wird in dem Studio Ponti/Fornaroli/Rosselli auch “Otto Pezzi” (Acht Stücke) genannt. Genau genommen besteht es aus acht Teilen: Rückenlehne, Sitzfläche, zwei gebogene Pressholzelemente und vier Beine, die mit dem Sitz verschraubt werden, um das Ganze zusammenzuhalten. 1954 entworfen, ging es 1956/1957 in Produktion und wurde 1957 auf der 11. Mailänder Triennale (Feal-Pavillon) zusammen mit anderen innovativen Ponti-Möbeln offiziell vorgestellt, die in einer limitierten Stückzahl produziert wurden und heute bei Sammlern sehr begehrt sind.

Kataloge

* Die Preise verstehen sich ohne MwSt., Lieferkosten und Zollgebühren. Eventuelle Zusatzkosten für Installation oder Inbetriebnahme sind nicht enthalten. Es handelt sich um unverbindliche Preisangaben, die je nach Land, Kurs der Rohstoffe und Wechselkurs schwanken können.